Gemeindeausschuss
Weitere Gemeinden:

Pfarrei St. Peter und Paul, Ratingen
Gemeinde St. Jacobus der Ältere,
Ratingen-Homberg





Obwohl Angela Kaiser wegen Erkrankung nicht dabei sein konnte, war die Veranstaltung der katholischen Kirchengemeinde ein Höhepunkt im Homberger Karneval.  Magret Cox-Papenhoff übernahm die Moderation zusammen mit Annette Versen und das närrische Publikum kam aus dem Staunen über das bunte Programm nicht hinaus.



Es begann mit der Prinzengarde Blau-Weiss aus Ratingen und der Gruppe Hahnenschrei von den Roten Funken die als „Eisbrecher“ die Narren in Schunkellaune brachten. Dann schon erschienen das Prinzenpaar Heiner I. und Prinzessin Ingrid III., die dann die Homberger mit Lob für die gute Stimmung überschütteten.



Grund dafür gab  es genug, aber steigerte sich noch bald, denn als Pastor Schilling, ehemaliger Kinderprinz aus dem Jahre 1985, über eheliche Partnerprobleme berichtete war es vor Spannung mucksmäusenstill im Saal. Hier gab es kein Karneval aus der Dose, „Spaß pur“ war hier das Motto. Da war auch das Kindergartenteam zur Stelle, die nachdem sie die Bühne gesäubert hatten mit dem Song „Ja, ja wir sind für alles da“ aus ihrem Alltag als Erzieher berichteten.

Magret Cox-Papenhoff forderte DJ Gerd Dörner auf „den Riemen auf die Orgel zu schmeißen“ und der ließ sich nicht lange bitten. Schon rauschten Scheichs, Mexikaner und Chinesen über die Tanzfläche.



Eine weibliche bischöfliche Konferenz stellte als Persiflage die Männerherrschaft in der Kirche an den Pranger. Kathrin Hoffmann aus Eggerscheidt berichtete im Anschluss, welche Probleme sie als Melkerin hat das Interesse eines Mannes auf sich zu lenken. Als dann Magret Cox-Papenhoff ihr Schokolade überreichte, blieb nur noch der Song „ich will keine Schokolade, ich will lieber einen Mann“.



Höhepunkt des  Abends war dann der Aufritt der Tanzgruppe „Jacobus“, mit Darstellungen aus der Schweiz, Spanien, Italien, Afrika, Griechenland, Holland, New York und Russland.
Da blieb niemand mehr auf den Stühlen sitzen und vor der Zugabe mussten das Tanzteam erst einmal mit Wasser wieder aufgefrischt werden.



Es war ein faszinierender Abend, perfekt einstudiert, denn nichts ist doch wirklich schöner als  Auftritte, wo der Spaß von der Bühne so groß ist, dass er auf das Publikum überschwappt. | Text und Fotos: Heinz Schulze

Viele weitere und größere Bilder finden Sie in einer Bildergalerie; klicken Sie hier!
















Berichte und Bilder aus dem Leben der Gemeinde

Karwoche

 

zur Übersicht  

Abendmusik

In Jacobus feiern ist der Hit und alle Länder feiern mit -
Traumhafte Karnevalsfeier im Jacobussaal

Weitere und größere Bilder sehen Sie hier in einer Bildergalerie!