Gemeindeausschuss
Weitere Gemeinden:

Pfarrei St. Peter und Paul, Ratingen
Gemeinde St. Jacobus der Ältere,
Ratingen-Homberg

Berichte und Bilder aus dem Leben unserer Pfarrei - 2010 und früher

Sie finden hier auf dieser Seite eine Aufstellung der Berichte aus dem Jahr 2010 und früher, die vom Redakteur unserer Gemeinde-Website verfasst wurden und zu denen er die Bilder gemacht hat.

Eine vollständige Übersicht über "Berichte und Bilder aus dem Leben der Pfarrei" finden Sie auf der Website unserer Pfarrei www.st-peterundpaul.de.

 
Weitere Berichte, Bilder und Reportagen finden Sie hier: 2013 - 2012 - 2011
Die dritte "Nacht der Sinne" fand am 25. Juni 2010 statt; "Von Wüsten, Wassern und dem Himmel auf Erden" war sie überschrieben. Das Mittelschiff war voller Sand, später floss ein Bach durch die Kirche, und am Ende konnte man Bandoneon-Musik hören und Tanzende sehen. Lesen Sie hier mehr!
"Ihr seid auf Sendung!" rief Weihbischof Dr. Woelki am 2. Juni 2010 den 51 jungen Menschen zu, die sich in diesem Jahr firmen ließen. Erstmals seit vielen Jahren fand die Firmung in St. Suitbertus statt - was nicht nur Eltern, Paten, Freunde und Verwandte der Firmlinge freute (man konnte von allen Plätzen aus gut sehen), sondern auch den Fotografen (er hatte besseres Licht...).

In der Fastenzeit 2010 wurden in sieben Kirchen unserer Stadt, in evangelischen wie katholischen, Bilder zum Thema "Gebet" gezeigt. Die Vielfalt der Bilder und Motive wollte einen Hinweis auf die Vielfalt der Gebetsformen geben und zum Beten einladen.

Am 2. und 3. Adventswochenende, also am 5.-6. und 12.-13. Dezember 2009 fand zum dritten Mal rund um unsere Pfarrkirche St. Peter und Paul ein christlicher Weihnachtsmarkt statt. Einen Eindruck von der adventlichen Atmosphäre rund um St. Peter und Paul können Sie hier erhalten!

Am 12.11.2009 gastierte zum zweiten Mal der Videokünstler Michael Karstens in St. Peter und Paul; außerdem wirkten Ansgar Wallenhorst an der Orgel und die Schola juvenalis unter Leitung von Christian Siegert mit. "Denk an mich", war das Motto des Abends.

Am 7. und 8. November 2009 wurden der Pfarrgemeinderat und ein Teil des Kirchenvorstands neu gewählt. Hier erfahren Sie, wie der Wahltag ablief, vor allem aber gelangen Sie hier zu den Namen und Bilder der Frauen und Männer, die in den Pfarrgemeinderat und Kirchenvorstand gewählt worden sind.

"Neue Wege" geht unsere Pfarrei nicht nur bei Gottesdienstformen, sondern auch im Bereich der Kirchenmusik. So gastierte in der Reihe "Organ4uth" die Rap-Gruppe "Mental-Movement".

Seit dem 1. August 2009 hat unser Seelsorgeteam ein neues Mitglied und St. Jacobus einen neuen Ansprechpartner: Pater Staszek Sliwinski. Er tritt die Nachfolge von Pater Tomasz an, der am 6. September beim Gemeindefest von St. Suitbertus verabschiedet wird. Josef Pietron hat ihn besucht und berichtet von dem Besuch im Minoritenkloster.

Im Zeichen des Mittelalters fand die 5. Ratinger Orgelnacht statt. Nicht der Pfarrer trat an den Ambo, um eine versammelte Gemeinde zu begrüßen, sondern der Bürgermeister, und die "Gemeinde", der die Begrüßung galt, war durchaus nicht nur die Gemeinde St. Peter und Paul (oder die Pfarrei...), sondern die Stadt Ratingen-

Am Fest der Enthauptung Johannis des Täufers erstrahlte die Himmelsleiter erstmals am Kirchturm unserer Pfarrgemeinde; am Fest seiner Geburt, dem 24. Juni 2009, erlosch ihr Licht.

"Mindestens bis 2010 soll sie bleiben", hieß es, als unsere Pfarrei am 3. September 2006 die Einführung von Annette Blazek zur Pastoralreferentin feierte. So lange dauerte ihre Zeit in Ratingen nun doch nicht: Im Sommer 2009 wechselt sie nach Siegburg. Am 12. Juni 2009 wurde sie in Ratingen verabschiedet.

54 getaufte Christen wurden am 25. Mai 2009von Weihbischof Dr. Woelki in unserer Pfarrkirche gefirmt. In fünf Gruppen bereiteten sich die jungen Menschen über einige Monate hinweg darauf vor.

Am 8. Mai 2009 konnten die Kinder unserer Pfarrei wieder von Papa Cornet, seiner Tochter Marie und ihren Freunden erfahren. Diesmal ging es um die Frage: "Woher kommt eigentlich die Musik?"

"Mit "Träumen der Bibel" befassen wir uns, seitdem die Himmelsleiter und mit ihr der Traum des Jakob am Kirchturm unserer Pfarrkirche unübersehbar uns vor Augen stehen. Am 21. April 2009 ging es um die Vision vom himmlischen Jerusalem.

In der Fastenzeit des Jahres 2009 waren in der Ratinger Kirche St. Peter und Paul Altäre und Ambo, Statuen und Kreuze mit weißen Tüchern verhüllt. Mehr zu dieser Licht- und Verhüllungsaktion hier!

Zu einem Weihnachtsmarkt "unter der Himmelsleiter" lud unsere Pfarrei am 6. und 7. sowie am 13. und 14. Dezember 2008 ein.

Die Himmelsleiter konnte man sehen, wenn man in die Kirche eintrat - draußen am Turm natürlich, aber heute auch im Innern, groß an die Chorwand projiziert. Denn darum ging es: ums "Träumen mit der Himmelsleiter" - mit dem Symbol der Verbindung von oben und unten, des Austausches von Gott und Mensch, der Begegnung von Himmel und Erde, des Dialogs von Sinn und Zweck.

Im Rahmen des Projekts "organ4U(th) gestalteten die Schola juvenalis (Leitung Christian Siegert), Peter Baumgärtner (Schlagzeug) und Ansgar Wallenhorst (Orgel) einen Abend, der die Zuhörer in den Bann zog - teils besinnlich, teils ekstatisch: drums, voices & sounds.

Zur zweiten "Nacht der Sinne" lud die Gemeinde St. Peter und Paul am 28. August 2008 ein. Zugleich leuchtete an diesem Abend die Himmelsleiter zum ersten Mal auf.

"Gebet - Atem der Seele" hieß eine Reihe, die in der ersten Hälfte des Jahres 2008 stattfand und in verschiedene Formen des Gebetes einführen wollte.

So sehr sie die Musik lieben: manchmal wollen Orgelpfeifen auch mehr sehen als die Kirche von St. Peter und Paul. Und als Papa Cornet in einem Preisausschreiben eine Reise zur Weltraumstation ISS gewinnt, nehmen Papa Cornet und Marie für einige Tage Urlaub. Aber irgendwann vermissen sie ihre Erde - und die Musik...
Papa Cornet im Weltraum (18. April 2008)

Schülerinnen und Schüler der Albert-Schweitzer-Grundschule sind am Aufbau des Ostergartens 2008 beteiligt. Über den Stand der Vorbereitungen berichtet Astrid Schüppler.

Anlässlich der ökumenischen Gebetswoche für die Einheit der Christen lud die lädt die Klostergemeinschaft St. Suitbertus zum ökumenischen Taizé-Gebet ein. Es war ein Abend, der gut tat - 70-80 Besuchern, der Ökumene am Ort und der weltweiten Gemeinschaft der Christen.

"Space & Creation" war der Titel eines Abends im Rahmen des Ratinger Jugendkulturjahrs: Um Weltraum und Schöpfung, um die Geschichte der Erde und Musik der Sterne ging es; ca. 120 - 150 Jugendliche waren gekommen, um zu erleben, was Jugendliche an Musik, an Texten, an Klang- und Lichtfarben vorbereitet hatten.

"Raum für meine Trauer" gab es am 13. November in St. Peter und Paul - Räume für die Klage und fürs Gedenken, Räume für Wut und Schuldgefühle, Räume für Erinnerungen und Gespräche, Räume fürs Loslassen und für Verwandlung.

"Denk an mich!" : Bilder der Sehnsucht und Traumbilder - Gedenken - Kaddisch waren die Themen des großartigen Abends für Orgel und Video (Ansgar Wallenhorst und Michael Karstens) am 9. November 2007 in St. Peter und Paul.

Die 4. Ratinger Orgelnacht - "eine Nacht mit der Königin" - und zugleich Geburtstag des Kantors, Ansgar Wallenhorst. Zur Gratulation kamen Vincent Dubois, Soissons, Kalevi Kiviniemi, Finnland, Philippe Levebvre, Paris - und eine Kirche voller begeisterter Zuhörer.

Im Rahmen des Jugendkulturhjahres fand am 11. Mai 2007 ein Konzert von Orgel und Bigband statt.
Großartig war die Intgerpretation von Gershwin's Rhapsodie in Blue; wunderbar war aber auch der stillere Teil des Abends danach, in dem Christian Siegert, Laura Hermanns und die Frauenschola musizierten.

Mit einer Modernisierung des Spieltischs und dem Einbau von vier neuen Registern wurde die Renovierung der Orgel unserer Pfarrkiche im November 2006 abgeschlossen. Am 26. November, zugleich Christkönigsfest, wurden die neuen Register von Pfr. Bünnagel geweiht - zugleich feierten Chor und Scholen, die vom Kantor geleitet werden, das Caecilienfest.

"Orgelnacht - Improvisation" war der Titel für eine einzigartige Orgelnacht; Frédéric Blanc, David Briggs und Wolfgang Seifen improvisierten über das Buch Tobit, den "Glöckner von Notre Dame", Mozart, Schumann und Motive aus dem Publikum.

Am 2. September 2006 wurde Annette Blazek beauftragt
für den Dienst im Erzbistum Köln. Am Tag danach feierte sie mit unserer Pfarrei und unsere Pfarrei mit ihr eine Dankmesse; danach war Empfang im Pfarrsaal.

Die "Nacht der Sinne" am 25. August 2006 war ein Abend, von dem man sicher noch lange sprechen wird. Das Schönste: die Initiatoren wollen versuchen, die Idee dieser Nacht in weiteren Kirchen unserer Pfarrei zum Leben zu erwecken.

orgel.punkt5 in St. Peter und Paul ist eine kirchenmusikalische Reihe, die in der Regel "um Punkt 5.00" Uhr beginnt und den großen Festen des Kirchenjahrs durch Meisterwerke der Orgelmusik eine besondere Nachdruck geben will. Hier wird berichtet von einer "Sonderausgabe" dieser Reihe am 23.04. nach einer Jugendmesse - einem großartigen Erlebnis!

FastenzeitKunst in St. Peter und Paul
Während der Fastenzeit 2006 durchkreuzen sieben Bilder des Künstlers Uwe Appold den gewohnten Blick zum Altar von St. Peter und Paul. Sie wollen die sieben Sendschreiben der Offenba- rung des Johannes bebildern - die ihrerseits in sieben Mahn- und Ermutigungsschreiben aus unerer Zeit ihr Gegenüber erhalten.

Weitere Berichte und Bilder finden Sie hier: 2013 - 2012 - 2011