Gemeindeausschuss
Weitere Gemeinden:

Pfarrei St. Peter und Paul, Ratingen
Gemeinde St. Jacobus der Ältere,
Ratingen-Homberg

Berichte und Bilder aus dem Leben unserer Pfarrei - Jahr 2012

Sie finden hier auf dieser Seite eine Aufstellung der Berichte aus dem Jahr 2012, die vom Redakteur unserer Gemeinde-Website verfasst wurden und zu denen er die Bilder gemacht hat.

Eine vollständige Übersicht über "Berichte und Bilder aus dem Leben der Pfarrei" finden Sie auf der Website unserer Pfarrei www.st-peterundpaul.de.

Weitere Berichte, Bilder und Reportagen finden Sie hier: 2013 - 2011 - 2010 und früher
Vorkrippen und Krippen in den Kirchen unserer Pfarrei machten auch im Jahr 2012/2013 das Geschehen um die Geburt Jesu anschaulich. Herzliche Einladung zu einem virtuellen Krippengang!
Anstelle des Adventsonzerts der Ratinger Kirchenchöre sangen 2011 und auch in diesem Jahr, am 16. Dezember, die jungen Chöre der Ratinger Gemeinden - eine Wohltat die Seele und die Sinne. Mehr hier!
Im Rahmen des diesjährigen Weihnachtsmarkts rund um St. Peter und Paul hatte engagierte Frauen und Männer unsere Pfarrei einen "Adventsgarten" aufgebaut, der Kindern, aber gleichermaßen auch Erwachsenen den Weg zum Weihnachtsfest zeigen soll. Mehr hier!
"Visionen des Johannes" hieß die Komposition, die Hans-Josef Lurweg und der Förderverein "Musica Sacra" in Auftrag gegeben hatten; Zuzana Ferjencikowa war die Komponistin. Uraufführung war am Christkönigsfest 2012 in St. Peter und Paul. Mehr dazu hier!
Am Christkönigsfest des Jahres 2002 wurde Benedikt Bünnagel als Pfarrer in St. Peter und Paul eingeführt, eine Woche später - am 1. Adventssonntag 2002 - in St. Jacobus. Zu seinem zehnjährigen "Pfarrer-Geburtstag" bedankte sich die Vorsitzende des Pfarrgemeinderats, Ursula Theißen, im Rahmen des Christkönigsgottesdienstes bei ihm. Mehr dazu hier!
Zur "Nacht der Mystik" lud unsere Pfarrei am 26. Oktober 2012 ein. Der Arbeitskreis "Neue Wege" halb - gemeinsam mit Musikern und bildenden Künstlern, Wege aufzuzeigen, sich dem anzunähern, was unser Leben trägt. Mehr dazu hier!
"Wie haben sonntags immer auf": Allen, die in den letzten Septembertagen den Ratinger Markt besuchten, leuchtete das gelbe Banner mit diesen Worten entgegen. „Wir haben sonntags immer auf“: Ein Satz, der eigentlich eine Selbstverständlichkeit für eine Kirche ist, bekam einen besonderen Sinn am 30. September 2012. Es war der Tag des Bauernmarkts und damit ein verkaufsoffener Sonntag in der Ratinger Innenstadt. Mehr hier!
"Schön, dass Sie da sind": mit diesen Worten eröffnete Pfarrer Bünnagel am 14. September 2012 den Dankeschönabend für all die, die ehrenamtlich in unserer Pfarrei tätig sind. Mehr darüber hier!
Am 29. Juni 2012, dem Fest unserer Pfarrpatrone Petrus und Paulus wurde er eingeweiht: Der neue Spieltisch für die Orgel unserer Pfarrkirche. Vorn im Chorraum steht er jetzt; er eröffnet ganz neue Möglichkeiten bei der Gottesdienstgestaltung und bei Orgelkonzerten und ist vollgepackt mit welt-neuer Technik. Mehr darüber hier!

Seit dem Jahr 2002 war Joachim Lenninghausen als Pastoralreferent in unserer Pfarrei tätig; am 8. Juni 2012 wurde er verabschiedet. Zukünftig wird er in Mettmann arbeiten. Über seine Verabschiedung hier!
Karsamstag, 11.30 Uhr in St. Suitbertus. Frauen und Männer, Kinder und Erwachsene, oft ganze Familien strömen in die Kirche und tragen ein Körbchen in der Hand. Sie gehen nach vorn zum Altar und stellen es auf den Altarstufen ab: Ostereier erblickt man, Kuchen, aber auch Brot und Wurst, Salz und Pfeffer: Segnung der Osterspeisen; hier mehr!
Im November 2011 hatten die Mitglieder des Pfarrgemeinderats der Herz-Jesu-Gemeinde, der Gemeindeausschuss und Pater Witold beschlossen, diesen „Ostergarten“ im Seitenschiff der Kirche zu bauen; zu Beginn der Fastenzeit des Jahres 2012 konnte er besucht werden.

Um die Tugenden ging es in der Fastenzeit 2012 - um die "Kardinaltugenden" Klugheit - Gerechtigkeit - Tapferkeit - Maß und um die christlichen Tugenden Glaube - Hoffnung - Liebe. Vom ersten der fünf Abenden, über das Thema "Maßhalten" können Sie hier lesen.

Seit Aschermittwoch ist das „Heilige Grab“ des Künstlers Erwin Wiegerling in der Turmkapelle von St. Peter und Paul zu sehen. Mit der Fasteninstallation des Jahres 2012 greift er eine alte Tradition neu auf, die in Bayern beheimatete, barocke Inszenierung vom Leiden und Sterben Jesu. Mehr hier!

Leider ist die Pfarrei St. Peter und Paul im Jahr 2020 aufgelöst worden und zu einer Pfarrei "Nördlich des Kölner Doms" fusioniert. Ein Call-Center übernimmt die Aufgaben der Pfarrbüros; sogar beichten kann man per Tastendruck...
Karneval? Im Jahr 2012 noch Karneval... :'-(
Falls Sie lachen oder weinen wollen: Hier!

Weitere Berichte und Bilder finden Sie hier: 2013 - 2011 - aus früheren Jahren